Distanzunterricht/Distanzlernen ab Mittwoch

Aktuelles Merkblatt: Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen elterninformation_und_merkblatt.pdf

Anschreiben Notbetreuung

m_an_eltern_r.pdf

merkblatt_notbetreuung.pdf

Distanzunterricht/Distanzlernen ab Mittwoch angeordnet

Die prekäre Infektionslage zwingt auch die Schulen, alle Schüler/innen ab Mittwoch bis Freitag in den Unterricht zuhause zu entlassen. Glücklicherweise haben wir noch zwei Schultage, die Kinder und Jugendlichen auf die letzten Schultage in diesem Kalenderjahr vorzubereiten. Je nach Klasse, Jahrgangsstufe und Lehrkraft werden die Arbeitsaufträge, Lernmaterialien und Medien für das Lernen daheim in unterschiedlicher Art und Weise übermittelt. In der Grundschule bleiben wir weiterhin noch über den Schulmanager online mit den Eltern in Kontakt, in der Mittelschule können die Lehrkräfte inzwischen schon sehr gut mit den Schülern/innen selbst über IServ kommunizieren.

Thema Notbetreuung

Wir werden die Notbetreuung an der Grundschule Hallbergmoos folgendermaßen organisieren:

Die Anmeldung (manche sind bereits eingegangen, eine erneute Anmeldung ist nicht erforderlich, nur wenn zusätzliche Tage benötigt werden!) erfolgt in schriftlicher Form per E-Mail an die Grundschule E-Mail Grundschule .

In der Anmeldung müssen folgende Daten enthalten sein: Vorname/Name des Kindes, Klasse, Betreuungstage (jeder Tag genau mit Datum angeführt!) und eine kurze schriftliche Begründung (siehe Kriterien im Merkblatt!).

Die Anmeldung muss möglichst noch heute, Dienstag 15.12.2020 bis 13.00 Uhr erfolgen, wenn das Kind bereits morgen, Mittwoch 16.12.2020 betreut werden sollte.

Alle weiteren Anmeldungen für die restlichen Betreuungstage müssen bis morgen, Mittwoch spätestens um 13.00 Uhr eingegangen sein!

Ihr angemeldetes Kind wird entsprechend des Stundenplanes des jeweiligen Tages betreut.

Das Betreuungs-Kind sollte bitte möglichst pünktlich um 07:45 Uhr vor den Haupteingang der GS kommen und wird dann von der betreuenden Lehrkraft abgeholt.

Es besteht kein Anspruch auf eine Busbeförderung an den Betreuungstagen.

Für die 3 Tage dieser Woche muss Ihr Kind die Aufgaben des Distanzlernens bearbeiten. Daher ist die Schultasche mit allen Lernmaterialien und Aufgaben mitzubringen.

An den beiden Tagen nächster Woche (21. und 22. Dezember) findet kein Distanzlernen in der Notbetreuung statt. Ihr Kind sollte daher Lesestoff, Mal- und Bastelsachen, Spiele … zur Selbstbeschäftigung dabei haben.

Eine eventuelle Betreuung am Nachmittag muss bitte direkt mit den Einrichtungsleitungen der Horte und der Mittagsbetreuung vereinbart werden. Diese wird nicht von der Schule organisiert.

Alle Maßnahmen zielen auf die Vermeidung von Kontakten ab. Bedenken Sie daher bitte zunächst alle Möglichkeiten einer Betreuung zuhause, bevor Sie das Angebot der Notbetreuung an der Schule in Anspruch nehmen. Selbst bei noch so großer Achtsamkeit lassen sich vor allem bei den Kleinen Kontakte mit anderen nicht sicher vermeiden. Es wäre pädagogisch sehr fragwürdig, jedes Kind in einem eigenen Raum einen langen Vormittag zu betreuen.