Überprüfung Masern-Impfschutz

Masern-Impfschutzgesetz ab 01.03.2020

Das Masernschutzgesetz gilt seit dem 1. März 2020. Alle nach 1970 geborenen Personen, die in einer Gemeinschaftseinrichtung arbeiten und alle Kinder und Jugendlichen, welche betreut oder beschult werden, müssen den Impfschutz nachweisen.

In der Umsetzung bedeutet dies, dass für alle Kinder, die ab dem 01. März 2020 entweder im laufenden Schuljahr oder zum Beginn des Schuljahrs 2020/21 an der Schule aufgenommen wurden (Schulanfänger zum Schuljahr 2020/2021), vor dem tatsächlichen Unterrichtsbeginn ein Nachweis gemäß Masernschutzgesetz erbracht werden musste. Diese Forderung wurde bereits umgesetzt.

Bei allen Kindern, die am 01. März 2020 bereits ein Schulverhältnis an einer Schule haben und mithin die Schule zu diesem Zeitpunkt schon tatsächlich besuchen, muss der Nachweis bis zum Ablauf des 31. Juli 2021 erbracht werden (siehe unten).

Die Grund- und Mittelschule Hallbergmoos beabsichtigt, bis etwa Mitte Dezember den Masernschutznachweis aller Schülerinnen und Schüler von der Jahrgangsstufe 2 bis zur Jahrgangsstufe 10 zu überprüfen. Genaue Informationen zum Ablauf wurden in einem Elternbrief bekannt gegeben.

Das bereits im Februar auf den Seiten des Kultusministeriums veröffentlichte Schreiben an die Erziehungsberechtigten wird somit für diesen Schritt wieder aktuell:

informationen-fuer-erziehungsberechtigte.pdf